Die diesjährige IEC Spring Conference fand vom 8. bis 10. April in London statt und zog eine weitere Rekordbeteiligung von über 300 Delegierten aus 37 Ländern weltweit an. Zu den wichtigsten Entscheidungen zählte die Globale Initiative für nachhaltige Eier (GISE) mit einer erneuerten Vision für eine nachhaltige Zukunft. Von der Eliminierung von Zwangsarbeit und der nachhaltigen Beschaffung von Soja über die Ernährung bis hin zu Antibiotikaresistenzen und besseren betrieblichen Praktiken zur Bekämpfung der Vogelgrippe - alle Aspekte der Arbeit von GISE haben einen humanitären Schwerpunkt und Nutzen. Zur Unterstützung der OIE-Standards wurde eine Biosicherheits-Checkliste als globales Minimum angenommen, um ein erstes on-farm-Tool zur Bekämpfung der Bedrohung durch Vogelkrankheiten für Eierbetriebe zu etablieren. In anderen Schlüsselentscheidungen hat die IEC ein Impfdokument der Vogelgrippe- Expertengruppe veröffentlicht, das einen Überblick über die Politik bietet und Überlegungen für und gegen Impfungen aufzeigt. Außerdem wurde in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen eine Arbeitsgruppe für antimikrobielle Resistenzen (AMR) eingerichtet, und die World Egg Organization verabschiedete eine Resolution zur Zwangsarbeit. Delegierte der IEC London Conference hörten, wie Konsumgüterunternehmen einer Flut von Trends ausgesetzt sind, die ihre langjährige Marktdominanz in Frage stellen. Konsumgewohnheiten neuer Generationen und der Druck sowohl von Online-Händlern als auch von Hard-Discountern zwingen große Unternehmen dazu, sich anzupassen, indem sie kleinere, agilere Teams einrichten, die Chancen schnell nutzen können. In einer Sitzung, die sich mit der Geflügelfütterung befasste, erfuhren die Delegierten, dass weitere Untersuchungen zu Nährstoffen, Futterzutaten und Zusatzstoffen sowie die Interaktion mit der Betriebsführung dazu beitragen würden, die Lücke zwischen dem genetischen Potenzial und der tatsächlichen Leistung von Legehennen zu schließen. Dies wird sicherstellen, dass das hochwertige, kostengünstige Protein der gesündesten Nahrung - dem Ei sich weiterhin positiv entwickeln wird. Der Festredner Professor Trevor Williams gab trotz einer Vielzahl von Risiken einen positiven Ausblick und sah eine synchronisierte Erholung der Weltwirtschaft, die er für nachhaltig hält. Die IEC Young Egg Leaders Initiative entwickelt sich mit jeder neuen Aufnahme weiter. Sieben neue Kandidaten für das Programm 2018/19 starteten ihre internationale Arbeit im April. Ovotherm war auf der IEC Konferenz von seinem Geschäftsführer Franz Hofer, Senior Partner Willi Kallhammer und Marion Klemm vertreten, die von dem derzeitigen Chairman Tim Lambert aus Kanada mit einem angesehenen Award für ihren außergewöhnlichen Service an die International Egg Commission ausgezeichnet wurde. Die IEC Global Leadership Conference findet vom 10. bis 14. September 2018 in Kyoto / Japan statt.